Sie sind Katzenliebhaber und suchen eine Fellnase, die anhänglicher ist als jede andere Katze? Dann liegen Sie bei der Wahl einer Maine Coon genau richtig. Maine Coon-Katzen brauchen mehr Aufmerksamkeit und Zärtlichkeit als jede andere Hauskatze.

Wer sich eine Main Coon-Katze anschafft, muss bereit sein, seinen neugierigen und lernfähigen Liebling zu fördern. Dies bedeutet mehr Zeitaufwand, den Sie als Halter für ihre Katze aufbringen müssen als bei gewöhnlichen Katzen. Main Coon-Katzen sind nicht gerne alleine. Sie suchen Gesellschaft. Am wohlsten fühlen sie sich in einer Familie, die sich ihrer annimmt und ihr die notwendige Aufmerksamkeit schenkt.

Haltung der Maine Coon-Katze

Wenn sich eine Maine Coon-Katze langweilt fängt sie schnell an, zu Hause für Chaos zu sorgen. Wird sie gefördert eignet sich die Rasse perfekt, um ihr kleine Kunststücke beizubringen. Sie braucht Herausforderung, um ausgeglichen zu sein. Alternativ ist es möglich, sie als Freilaufkatze zu halten. Die Zeit im Freien gibt ihr die Möglichkeit, sich selbstständig zu beschäftigen und sich auszutoben. Aufgrund ihrer Einzigartigkeit und Schönheit besteht jedoch die Gefahr, dass jemand die Katze klaut. Besser ist, eine Maine Coon im gesicherten Garten oder auf dem Balkon oder der Terrasse zu halten. Auch ein kurzer Spaziergang an der Leine ist eine gute Möglichkeit, ihr die notwendige Abwechslung und Bewegung zu bieten. Diese ist notwendig, damit sie nicht übergewichtig und somit krank wird. Übergewicht ist ein gängiges Phänomen bei dieser Rasse. Die Futtermenge hängt entsprechend vom Lebensstil der Katze ab.

Pflege der Maine Coon-Katze

Pflege benötigt eine Maine Coon Katze trotz des langen Fells wenig. Das liegt an der besonderen Eigenschaft des Fells, das selbstreinigend ist und nicht verfilzt. Ist der Stubentiger älter benötigt er mehr Unterstützung bei der Fellpflege. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, die Katze schon als Kitten an das Bürsten zu gewöhnen. Im Frühjahr beim Fellwechsel empfiehlt es sich, die Katze täglich zu bürsten. Das restliche Jahr über reicht es aus, das Fell ein bis zweimal pro Woche zu pflegen.